Feuerwehr am Spalenberg: Es geht

Auf der Heimkehr von einem Besuch bei der Titanwurz sehen wir an der Lyss einen Feuerwehr- oder Leiterwagen in den Spalenberg einfahren und sich daran machen, abwärts zu biegen. Achtung Baustelle! denken wir. Geht nicht! fürchten wir. Aber siehe da – es geht. Zumindest im oberen Teil:

Und was machen die Feuermehrmänner da? Sie fahren die  Leiter aus:

 Und suchen das Dach und die obersten Stockwerke ab:

…nach einer Katze. Sie soll sich auf dem Dach und dann auf einen Sims verirrt haben. Doch wie die starken Männer da mit der Leiter hochfahren, ist die Katze offenbar verschwunden. Vielleicht wieder ins Körbli…
Das Schauspiel hat mehrere ausserordentlich erfreuliche Aspekte:
1. Es war nichts Schlimmeres und hat zum Beispiel nicht gebrannt.
2. Bewiesen ist: Am oberen Spalenberg käme trotz Baustelle die Feuerwehr durch (aber nicht weit…)
3. Die Basler Feuerwehr rückt auch für eine Katze aus.
4. Die Nachbarschaftshilfe klappt: Hätte es hier keine aufmerksamen Anwohnerinnen, hätte niemand die Katze in Not gesehen. Das ist Qualität im Zentrum.

Nach getanem Werk leuchten die Männer um die Wette:

Die Katze vielleicht irgendwo auch.

Ein Gedanke zu „Feuerwehr am Spalenberg: Es geht

Schreib hier deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s