Was bis jetzt geschah: Die neun letzten Beiträge

Sonntag in Basel Wie der Münsterplatz sich am 4. Juli präsentierte.

Gaudeamus igitur Die Maturand(inn)en feieren im Gymnasium am Münsterplatz, früher auch Humanistisches genannt (das mit dem Nietzsche). So viel Papier wie nie.

Spalenschwibbogen – jetzt sieht man das Fundament Neues von der Baustelle am Spalenberg, jetzt auf der andern Seite. Und ein Rückblick auf alte Zeiten, mit Eugen A. Meyer, dem Unvergessenen…

Elf junge Linden Neues Gewächs am Petersplatz. Von Peter Strub entdeckt.

Fast etwas für den Stadtjäger Wie die gastfreundliche Stadt Basel alle Taxifahrer(innen) zu potenziellen Betrüger(innen) erklärt.

Gassenzimmer werden an den Dreispitz verschoben Keine Junkies mehr beim Kinderspital und an der Heuwaage
Integration by QV
Bundesrätin Sommaruga empfiehlt Anschluss suchenden Ausländern
Mitmachen bei Quartiervereinen

Würfelspiel Rätsel an der Haltestelle Marktplatz
Poller im Baujournal
Jetzt haben es die Poller mindestens ins Baujournal Spalenberg geschafft. Papier ist geduldig.

….UND VIELES ANDERE MEHR.

Ein Gedanke zu „Was bis jetzt geschah: Die neun letzten Beiträge

Schreib hier deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s