Für Gehäuseschnecken – zum Teil – ein anderes Zuhause

„… Das Tram wird in Richtung Stadt sein eigenes Trassee erhalten, damit es im Anstieg des Margarethenstichs vom Individualverkehr nicht behindert wird. Bergab wird sich das Tram die Strasse mit den Autos teilen; eine zeitgemässe neue Steuerung an den Zufahrten zum Margarethenstich wird den ungehinderten Trambetrieb ermöglichen. Velos erhalten neben dem Tram ausreichend Platz zum Verkehren. Die geschützten Gehäuseschnecken, die im Boden der Böschung am Dorenbachviadukt leben, werden zum Teil andernorts im Kanton Basel-Landschaft ein neues Zuhause finden, zum Teil aber auch in der neuen Böschungsfläche Platz finden…“

Aus der Medienmitteilung zum gplanten Abkürzer für die Leimentaler zum Bahnhof.
So soll s laut Modell von der Margarethenstrasse aus aussehen:

Ein Gedanke zu „Für Gehäuseschnecken – zum Teil – ein anderes Zuhause

Schreib hier deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s