Gut genährt, aber etwas melancholisch…

…sieht er aus, der liebe Enea Silvio Berlusconi Piccolomini oder Pius II, der Basel und all seine Verlockungen während des Konzils im Haus zur Mücke und drum herum kennen gelernt hatte und zum Dank der Stadt eine Universotät beschert hat. 

Heute abend um 18 Uhr 10 treffen sich angemeldete Quartiervereinsmitglieder um 18 Uhr 10 für die Führung 
HABEMUS PAPAM!

Anschliessend an die Zeitreise in die Vergangenheit  treffen wir uns im Restaurant zum Isaak auf dem Münsterplatz um 20 Uhr zur Generalversammlung. Es wird spannend.

Ein Gedanke zu „Gut genährt, aber etwas melancholisch…

Schreib hier deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s