Putzen erst ab 06.45!

Es ist doch möglich! Weder die besonders leisen City Cats 2020 der Zukunft (Bild)cc2020ev_blauer_hintergrund

noch ältere Putzfahrzeuge mit ihren geschickten Lenkern werden mehr schon mitten in der Nacht um 04 Uhr 00 in den Einsatz geschickt, sondern tauchen nun nur noch erst viertel vor sieben (06.45) auf. Auch die Kehrichtequipen kommen erst dann. Das kommt nicht nur den schlafenden Quartierbewohnerinnen und -bewohnern zugute, auch die Mitarbeitenden des BD profitierten synenergisch, heisst es.

Die gute Nachricht wurde heute morgen per Medienmitteilung verbreitet. In den gelben und den roten Zonen nimmt man das dankbar zur Kenntnis. Ein altes Postulat des Quartiervereins Lääbe in der Innerstadt wird erfüllt.

Nur an Grossanlässen – wie gerade gehabt (historisches Bild) – kommen die gelenkigen Bürstenbusse natürlich früher. Auch Schwemmen will man dann, wenn es weniger Leute hat, deren Füsse nass werden könnten.

wpid-wp-1424927698216.jpg

Und hier der Orginalton der Mitteilung – ganz leise:

Stadtreinigung lässt Baslerinnen und Basler länger schlafen

Aus Rücksicht auf die Bewohnerinnen und Bewohner der Basler Innenstadt verschiebt die Stadtreinigung des Tiefbauamts den Beginn der Reinigungs- und Kehrichttouren in der Innenstadt von 04.00 Uhr auf 06.45 Uhr. Indem die Frühreinigung in die Tagesreinigung integriert wird, ergeben sich neben der besseren Wahrung der Nachtruhe Synergien für die Mitarbeitenden des Tiefbauamts. Auf die Sauberkeit der Stadt werden keine negativen Auswirkungen erwartet.

 

Frühmorgendlicher Lärm von Reinigungsfahrzeugen des Tiefbauamts sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Reklamationen aus der Bevölkerung. Nach Auswertung von Reklamationen und betrieblicher Erfahrungen hat sich das Tiefbauamt dazu entschieden, die Frühreinigung in die Tagesreinigung zu integrieren. Auf den am stärksten verunreinigten Hotspots sowie den Strassen und Plätzen der Basler Innenstadt beginnen die Kehrichttouren und die täglichen Reinigungsgänge des Tiefbauamts ab sofort erst um 06.45 Uhr. Im Anschluss folgt an Werktagen wie bis anhin die Reinigung der Aussenquartiere.

Das in wiederkehrenden Abständen notwendige Schwemmen von Trottoirs, Strassen und Plätzen wird weiterhin bereits ab 4 Uhr durchgeführt, weil dann weniger Personen unterwegs sind (und nass werden könnten). Ebenfalls früher bleibt der Start von Reinigungseinsätzen nach Grossanlässen, da sie einen hohen Aufwand bedeuten. Die Spätreinigung der Innenstadt zwischen 13 Uhr und 23 Uhr wird wie bisher beibehalten.

Die Sauberkeit der Stadt wird unter der Umstellung nicht leiden. Ein Personalabbau ist nicht vorgesehen. Neben den Vorteilen für die Bevölkerung, erleichtert die Umstellung aber auch die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tiefbauamts und ermöglicht flexiblere Arbeitsmodelle

Weiterlesen

Weihnachtsapéro 2017

Mit heissem Glühwein von Kurt Hersberger in der struben Tasse zwischen den Händen, Anisgutzi und Brunsli, mit feinen Weihnachtsstollen von Karin Strub und guter vorweihnachtlicher Laune hat eine stattliche Anzahl von Mitgliedern des Quartiervereins Lääbe in der Innerstadt den Weihnachtsapero 2017 gefeiert. Peter Lottner und Fredy Ropélé (Bild) haben weihnachtlich aufgespielt und die Anwesenden haben sich glänzend unterhalten. Gefreut hat man sich, dass bis gestern so um die 100 Einsprachen gegen die Herabsetzung des Lärmschutzes in den Wohnzonen der Altstadt eingereicht worden sind, was nach Rekord tönt und zeigt, wie stark das Thema auf den Nägeln brennt.

Begrüsst hat die Schar der Versammelten für den vollzählig anwesenden neuen Vorstand Urs Preisig. Er verriet, dass das Rezept für den Glühwein, sozusagen des Quartiervereins adventlicher Heiltrunk, weitergereicht worden ist. Aber um Entführungen oder Erpressungen zu vermeiden, nicht an wen.

2018 wieder. Schöne Festtage.

Gute Aussichten

Wer weit blicken will, muss sich dem Himmel nähern.

Am 20. Dezember 18.30 Adventsapéro

Mitten auf dem Rondell des Petersplatzes, neben den Tannen, Blau- und Rottannen und Föhren sowie Nadelhölzern aller Art findet am Mittwoch, dem 20. Dezember ab 18 Uhr 30 wieder der traditionsreiche und beliebte Adventsapéro des Quartiervereins Lääbe in der Innerstadt statt. Mit dem ein letztes Mal  von Pharmazieprofessor Kurt Hersberger ganz persönlich über einem Zuckerstock hingezauberten Glühwein (unten), den manche als ein aurum potabile loben, sowie Karin Strubs legendären Christstollen und den Gutzi und süssen Sachen von Dagmar Vergeat und allen anderen guten Geistern. Bei Lukas kann man sich übrigens auch noch ein Bäumchen kaufen.

Hier noch ein Soundbite vom Adventsapéro 2016 mit den Cantuccini, die keine Pastasorte darstellen, sondern als Basler A capella-Chor auftreten.

 

 

proshot 20161221 183421 2

Der Wunschbaum

…steht jetzt vor dem Brunnen am Rümelinsplatz und lädt zum Wünschen ein.

20171125_185753_resized

Man könnte sich etwa wünschen, dass die beiden Ginkgos noch viele Jahre ihre letzten gelben Blätter in den Brunnen werfen dürfen.

20171125_185906_resized_1

 

Weihnachtszauber am Rümelinsplatz

Tannenbäume und Lichter zieren Rümelinsplatz und Gerbergässlein. Vor dem Brunnen steht jetzt auch der Baum der Wünsche und lädt zum Behängen ein.

Fotos Ruedi Moser, exp.by Urs Preisig

Sie ist wieder da

Die Steuersäule der Polleranlage am Oberen Spalenberg ist ersetzt. Mit Schutzglas und allem. Hat was gedauert, bis sie fertigwar. Wohl eine Basler Spezialanfertigung.