Über supportdienstch

Niklas Vogt von SUPPORTDIENST.ch, der exklusive Informatiker und Webmaster in Basel für PC/MAC.

Wir wünschen einen frohen 1. August

DSC_0297Für unsere Leser, die aus den Sommerferien zurück kommen: Unsere Petition zur Rettung der Linden ist ebenfalls eingeschlagen, wie eine Rakete und wir freuen uns über das gute Echo. Doch bitte unterschreiben auch Sie und setzen Sie damit ein Zeichen für den Erhalt dieser Bäume, damit wir einen Grund mehr haben unsere schöne Stadt zu feiern. Unterschreiben Sie hier

Petition Rümelinsplatz: Bitte unterschreiben Sie jetzt!

Wir sammeln Unterschriften für den Erhalt der vier Bäume auf dem Rümelinsplatz, damit diese bei der Umgestaltung des Platzes nicht weichen müssen. Helfen Sie uns beim Erhalt dieser alten Bäume und geben Sie uns Ihre Unterschrift.

Banner

Elektronische Unterschrift:
https://qv-innerstadt.ch/petition-ruemelinsplatz/

Unterschriftsbogen zum Ausdruck:
Petition_Rümelinsplatz_Vorschau_1

Oder bald als gedruckte Version an alle Mitglieder und teilnehmende Geschäfte.

 

 

Bomben Stimmung und andere Knaller

Schon gesehen? Die Innerstadt wird zum Feuerwerk am 31.07. mit baulichen Elementen geschützt. Dauermieter, die trotzdem in den Sperrperimeter wollen müssen sich bei der Motorfahrzeugkontrolle akkreditieren. Na, dann – auf einen sicheren Feiertag.

DSC_0144 Kopie

Unsere Hauptpost vorläufig gerettet

Wie die BaZ Kompakt gestern berichtet, ist die alte Hauptpost – nun vorerst – bis zum Jahr 2020 gesichert. Wir hoffen der „Service“ bleibt auch in Zukunft „Public“ und unsere Stadtpost bleibt auch in Zukunft erhalten.

DSC_0141

Radio Energy planscht unter den Ginkos

IMG_0558.JPG

Radio Energy (NRJ) grüsst aus ihrer frischen Sommersendezentrale.
Gearbeitet wird an einer Umfrage betreffend Neugestaltung des Rimmelisblatz
(vulgo Rümelinsplatz).

Bild+Text: Urs Preisig

Adiee Brugg…

…chumm guet zrugg!

Wer in der Innerstadt wohnt, der kennt die jährlichen Grossbaustellen zur Sommerzeit. Die umständlichen Wege, den Lärm, den Staub… doch ein bisschen geniessen wir Basler es auch, wenn die Stadt ein kleines bisschen „uns“ gehört, weil jeder der den Verkehrsknoten umfahren kann, es auch tun wird in dieser Zeit und die Stadt ein kleines bisschen sommerlich-entschleunigt wird.

Ein Velofahrverbot sieht normalerweise so aus:

velo1

Überall ? – Nein, in Basel sieht es so aus:

velo2

Sehen Sie es?

Es ist das kleine viereckige Dings ganz unten.
Man könnte fast meinen, das Baudepartement sei derart ambivalent, dass es die geschätzten Velofahrer nicht mit einem klaren runden, roten Verbotsschild traumatisieren möchte!

Bild+Text: Fritz Ramseier

Wenn au du dr Spalebärg duesch liebe…

…denn due doch dis Velo aabe schiebe.

DSC_0601

Die dezente Beschilderung könnte im städtischen Schilderwald übersehen werden. Daher diese kleine Hilfestellung für unsere Leser. Viele wunderten sich über diese neue Tafel, sofern sie überhaupt gesehen wurde.

ART-isten aus dem Hause Wessels

Wie aus dem letzten Beitrag ersichtlich, ist der Vorstand mächtig am Arbeiten.

Die heutige Aufgabe bestand darin, sich gegenseitig, wie auf ersterem Bild zu sehen, abzulichten, sowie dem herstellen eines künstlerisch hochstehen Abbildes der neusten Errungenschaft aus dem Hause Wessels.

Eine exorbitant gestaltete Stele, leicht und luftig aus dem Boden empor steigend. Im oberen Bereich in eine in kräftiger Farbe akzentuiert und baumkronenartig übergehend in richtungsweisende Platten, mit unglaubwürdigen, seltsamen Beschriftungen versehen.

Gekrönt wird die Arbeit durch eine runde Platte in den Farben der Nationalflagge Österreich’s gehalten. Ein bemerkenswerter Beitrag zur ART 2017, der sicherlich polarisieren wird. Denn alle Wege führen innert 7 Minuten in alle Richtungen – ausser zum Rathaus. Dorthin bedarf es nur deren zwei.

Wir werden sicherlich bald weiteres von diesem Künstler hören.

( Die beiden Fahrräder im unteren Teil gehören nicht zur Arbeit )

Text+Bild: Urs Preisig

Neuer Vorstand nimmt Arbeit auf

DSC_0569

Am 15. Juni hat sich der neue Vorstand das erste Mal getroffen und sich organisiert. Wir berichten später ausführlicher über die Aufgabenverteilung, aber soviel sei gesagt: Die Ressorts werden nach den jeweiligen Kompetenzen und mit viel Herzblut von den neuen Vorstandmitgliedern gemeinsam betreut. 

Unser erstes Traktandum sind die Bäume am Rümelinsplatz – einen Termin für eine Begehung durch den Vorstand haben wir festgelegt.

Es freut uns auch, dass wir den Blog erhalten und im Team weiter beleben werden. Daher freuen Sie sich bereits auf interessante News aus unserer Tätigkeit für den Quartierverein, hier im Basler Innerstadt-Blog.

Die neuen Vorstandsfotos von Fotograf und Vorstandsmitglied Urs Preisig sind nun ebenfalls online.