Dachterrassenmusik in der Altstadt: ZeitRäume Basel 2017 eröffnet

Ab dem fünften Schlag vom Turm der Martinskirche haben aus Fenstern und von Terrassen in der alten Stadt etwa fünfzig Bläserinnen und Bläser eine Komposition von Matthias Heep uraufgeführt. Die Spaziergängerinnen und Spaziergänger waren etwas verwundert. Das Festival Zeiträume hat am Samstag begonnen und bietet noch vieles bis zum nächsten Wochenende. Hier findet man mehr.

Und so hat es etwa (auch) getönt:

09-20170916_171833

Am Marktplatz

 

01-20170916_170136

Am Imbergässlein aus dem Fenster

11-_HCK7372

Aus dem Fenster des Hauses zum Engel am Nadelberg.

04-20170916_171015

Im Hof des Hauses zum Vordern Orient.Pfeffergässlein 20a

02-20170916_170906

Im Vorderen Orient. Pfeffergässlein 20a

06-20170916_171236

Pfeffergässleineingang, da tönt das Fagott so flott

12-20170916_172858

An der Schnabelgasse auf beblümten Balkonen

07-20170916_171339

Projektleiterin Christel Dietzsch im Gespräch mit Dagmar Vergeat (17.13)

05-_HCK7398

Dachterrassenmusik hören und sünnele – geht gleichzeitig am Spalenberg

10-20170916_171949

Da staunt der Fachmann.

03-_HCK7401

17.32 – das Spiel ist aus

04-_HCK7399

Der Beifall schwillt von allen Seiten.

Ikonen am Heuberg 24

image

image

image

Zum 10. Mal stellt die Galerie Brenske bei Felix und Ursula Ackermann am Heuberg 24 kostbare Ikonen aus. Schön gehängt, dezent beleuchtet und mit besonderer Aura. Besuch lohnt sich.

 

 

 

 

 

 

 

image